ANIMAL PLANETS - Weißbrust-Perlhuhn, Waldhuhn (Agelastes meleagrides)


Systematik Vögel

Das Weißbrust-Perlhuhn hat ein schwarzes Gefieder mit einem kleinen, nackten, roten Kopf, weiße Brust, langen schwarzen Schwanz, grünlich braunen Schnabel Bill und gräulich Füße. Die Geschlechter sind ähnlich, obwohl das Weibchen ist etwas kleiner als das männliche.

BEZEICHNUNG IN:

Englisch: White-breasted Guineafowl

Weißbrust-Perlhuhn
© Daniel Giraud Elliot (1835-1915)

Dieses Bild ist in der public domain, weil sein Copyright abgelaufen ist. Dies gilt für die Europäischen Union, Australien und den Ländern mit einer Schutzfrist der Lebenszeit des Urhebers plus 70 Jahre.

STECKBRIEF

  • Verbreitung:
    Afrika (Liberien bis westliches Ghana)
  • Lebensraum:
    Tropenwälder
  • Länge:
    40 - 45 cm
  • Gefieder:
    Nackter Kopf und Oberhals intensiv rot, Brust, Unterhals und Oberrücken weiß, übriges Gefieder schwarz
  • Gewicht:
  • Gelege:
    bis 12 Eier
  • Nahrung:
    Samen, Beeren, Termiten und kleinen Tieren
  • Schutzstatus:
    gefährdet

LITERATUR:

  • Pierandrea Brichetti, Vögel - In Garten, Park und freier Natut, Neuer Kaiser Verlag, Klagenfurt 2002
  • Joseph Forshaw, Vögel - Enzyklopädie der Tierwelt, Orbis Verlag ein Unternehmen der Verlagsgruppe Random House GmbH., München 2003
  • Bernhard Grzimek, Grzimeks Tierleben - Vögel 1, Band 7, Lizenzausgabe für Weltbildverlag, Augsburg 2000
  • Hermann Heinzel, Richard Fitter, John Parslow, Pareys Vogelbuch, Parey Buchverlag Berlin, Berlin - Wien 1996
  • Redaktionsbüro LOOP, Der Brockhaus - Tiere und Pflanzen, F.A. Brockhaus GmbH, Mannheim 2001
  • Christopher Perrins (Hg.), Vögel der Welt, BLV Verlagsgesellschaft mbH., München 2004
  • Dr. Hans Petzsch, Urania Tierreich - Vögel, Urania Verlag, Berlin 2000
  • Verhoef-Verhallen Esther, Zier-Vögel Enzyklopädie, Edition Dörfler Nebelverlag GmbH., Eggolsheim

Abkürzungen:

Männchen
♂ ♂ Männchen (Mehrzahl)
Weibchen
♀ ♀ Weibchen (Mehrzahl)
ausgestorben, ausgerottet
gefährdet
PK Prachtkleid (Sommer)
SK Schlichtkleid (Winter)
ad. adult (erwachsen)
juv. juvenil (jung)
immat. immatur (heranwachsend)

Einstufungskategorien der IUCN:

  • EX Extinct, ausgestorben: Das letzte Individuum dieses Taxons ist ausgestorben.
  • EW Extinct in the Wild, in freier Natur ausgestorben. Es gibt nur noch Arten dieses Taxons in Menschenobhut (Zoos, Tierparks etc.) bzw. wieder ausgewilderte Tiere
  • CR Critically Endangered, vom Aussterben bedroht. Es ist anzunehmen, dass diese Tierart in unmittelbarer Zukunft in der freien Natur aussterben wird.
  • EN Endangered, stark gefährdet: Es besteht die Gefahr, dass das Taxon in naher Zukunft in der freien Natur aussterben wird.
  • VU Vulnerable, gefährdet. Das Taxon läuft mittelfristig Gefahr, in freier Natur auszusterben.
  • LR Low Risk, Geringe Gefährdung. Ein Taxon, das vermutlich bedroht oder gefährdet ist, aber die Kriterien für CR, VU oder EN nicht erfüllt.
    • CD Conservation dependent, von Schutzmaßnahmen abhängig: Taxa, die durch taxon- oder habitatspezifische Schutzmaßnahmen betreut werden, ohne die sie innerhalb von fünf Jahren in eine der oben genannten Kategorien eingestuft werden müssen.
    • NT Near Threatened, Vorwarnliste: Taxa, die nicht in die Kategorie CD fallen, aber selten und möglicherweise bald gefährdet sind und deshalb auf der Vorwarnliste stehen.
    • LC Least Concern, Bestand noch nicht Besorgnis erregend: Taxa, die in keine der beiden eben genannten Kategorien fallen.