ANIMALS PLANET - Weichtier des Jahres in Deutschland


Das Weichtier des Jahres wird seit dem Jahr 2003 jährlich durch ein Kuratorium aus Vertretern von wissenschaftlichen Fachgesellschaften und Institutionen der Weichtierforschung (Malakozoologie) ausgerufen, um auf den Rückgang dieser Tiere aufmerksam zu machen.
 
Die Auswahl des Weichtieres des Jahres erfolgt nach der Gefährdung der Art oder ihres Lebensraumes durch den Menschen. Nicht unwesentlich ist dabei auch die Wirkung von Schnecken auf viele Menschen (Ekel), aus diesem Grund werden meist sehr auffällige oder interessante Arten gewählt. Damit wird auch für den zoologischen Laien die Wiedererkennung gewährleistet.

  • 2016: Große Erbsenmuschel (Pisidium amnicum)
  • 2015: Mantelschnecke (Myxas glutinosa)
  • 2014: Knoblauch-Glanzschnecke (Oxychilus alliarius)
  • 2013: Europäische Auster (Ostrea edulis)
  • 2012: Schlanke Bernsteinschnecke (Oxyloma elegans)
  • 2011: Zierliche Tellerschnecke (Anisus vorticulus)
  • 2010: Gemeine Schließmundschnecke (Alinda biplicata)
  • 2009: Husmanns Brunnenschnecke (Bythiospeum husmanni)
  • 2008: Mäuseöhrchen (Myosotella myosotis)
  • 2007: Maskenschnecke (Isognomostoma isognomostomos)
  • 2006: Gemeine Flussmuschel (Unio crassus)
  • 2005: Tigerschnegel (Limax maximus)
  • 2004: Gemeine Kahnschnecke (Anthocharis cardamines)
  • 2003: Bauchige Windelschnecke (Erebia aethiops)